LESBOS

2016 besuchte ich das erste Mal Lesbos, eine kleine Insel in Griechenland, nur ein paar Kilometer zum türkischen Festland entfernt. Seit dem bin ich in regelmässigen Abstängen dort, verändert hat sich in der Zeit nicht vieles und es kommen immer noch Boote an. Die Situation für die hier gestrandeten ist kaum zum aushalten, zwischen Warten und Ungewissheit.

Die meisten sind im Camp Moria, einer ehemaligen Militärbasis, untergebracht. Anfangs gedacht für 1’200 Personen leben dort zu Spitzenzeiten um die  10’000 Flüchtlinge, viele von Ihnen in einfachen Zelten. Umgeben von Stacheldraht, bewacht von der Polizei. Legal rein kaum möglich, Fotos machen verboten. Warum erklären die Bilder.