MEN (UNIVERSE)

Reisterrassen, Strohhüte, Wasserbüffel, lachende Gesichter und eine farbenfrohe Welt. Das klassische Bild Vietnams, behaftet von Klischees die vorsichtig an der Oberfläche kratzen, ohne den Mut zu haben, sich mit dem wahren Leben zu beschäftigen. Es wäre zu einfach, Kamera drauf halten, schöne Fotos machen. Es wäre zu inhaltslos, der Grund für diese Bilder wäre zu banal. Es ist immer der Inhalt, die Geschichte dahinter, die meinen Herzschlag erhöht. Auch wenn ich den ersten Teil der Reise etwas ganz anderem nachgejagt bin, ständig auf der Suche nach mir selber. Das Ziel und somit auch der Fokus waren falsch gesetzt. Zuviel Kopf, zu wenig Herz. Gefunden habe ich meine Worte in Bildern. Nix abgehobenes, einfach, dreckig und direkt. Und genau damit auch mein Thema.

Vor allem in den Städten fallen einem bei genauerem hingucken die fetten Ketten, die krassen Tattoos und die tiefen Männerblicke auf. Es scheint so, als wollten sie jedem Postkartenmotiv den Mittelfinger zeigen, ohne dabei ihre vietnamesische Freundlichkeit zu verlieren. Es ist ein anderes Gesicht, ein männliches. Eine andere Welt die ich so nie in einer Welt erwartet hätte, die ich vorher nur mit den Standardklischees gekannt habe. Eine Welt voller Traditionen, Stolz und Ehre. Voller Zuversicht, Mut und Tatendrang. Voller Freundschaft, Liebe und Zusammenhalt. Die Regeln sind einfach und klar. Und trotzdem oder genau deshalb konnte ich nicht einfach hin spazieren und abdrücken. Damit sich dein Gegenüber öffnet bedarf es immer einem gewissen Mass an Respekt und einem Mix aus Sympathie und Neugier. Und auch ich brauch meine Zeit, um mich in die Situation zu fühlen. Oft hab ich mich einfach dazu gesetzt, Tee oder Schnaps getrunken, Spass gemacht oder einfach nur beobachtet. Es ist spannend zu sehen, dass auf der anderen Seite der Erde vieles genau gleich läuft. Nur eben anders.

Mein Interview mit dem Stilpiraten

Buch-Review

 
 

Das Buch zur Ausstellung «Inside Vietnam»

Im Frühjahr 2016 fuhr der Stilpirat mit einer kleinen Gruppe von Fotografen durch den Norden Vietnams. Wir waren zwei Wochen gemeinsam unterwegs, teilten Bleibe und Tisch, allerdings verfolgte jeder von uns ein eigenes fotografisches Thema. Am Ende sind faszinierende Fotoreportagen entstanden, die – trotz unserer gemeinsamen Zeit und Route – wenig miteinander zu tun haben und deshalb das Ergebnis umso spannender machen.

8 Einzelhefte mit liebevoller Fadenheftung in derbem Buchdruck-Karton eingeschlagen, auf offenem Papier gedruckt, eingefasst in dickem Pappschuber.

 

Jetzt bestellen >>


 

Ausstellung «MEN» in der VHS Tübingen

Vernissage: Fr, 24.03.2017, 19:00 Uhr

Vom 24.03. bis 26.05.2017 zeige ich mit meiner Reportage MEN (UNIVERSE) ein anderes, bisher meist unbekanntes Gesicht vom Norden Vietnams. Nach Ausstellungen in Hamburg, Berlin, Köln, Mannheim, München und Zürich nun auch in Tübingen.

Event auf Facebook >>